COM3LAB Kurs: Mikrocomputertechnik II

LD % 70020
COM3LAB Kurs: Mikrocomputertechnik II
COM3LAB Kurs: Mikrocomputertechnik II

Dieses Produkt ist ein Gefahrgut und über den Webshop nicht bestellbar.

Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, wenn Sie Gefahrgüter bestellen wollen oder weitere Fragen haben.
Dieses Experiment/diese Ausstattung enthält ein oder mehrere Gefahrgüter.
Diese sind über unseren Webshop nicht erhältlich.
Sie können das Experiment/die Ausstattung ohne die Gefahrgüter bestellen.


Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, wenn Sie Gefahrgüter bestellen wollen oder weitere Fragen haben.
E-Mail: webshopat@ld-didactic.de
Telefon:+49 (0) 22 33 / 604 – 318
Zum Kontaktformular

˟

Request an offer

Thank you for your inquiry. We will get back to you as soon as possible.

˟

Beschreibung

Ergänzungskurs zu Themen der weiterführenden Mikrocomputertechnik, bestehend aus einem Hardware Schlüssel (Dongle) zur Freigabe zusätzlicher Experimente auf dem Experimentierboard des COM3LAB Kurses Mikrocomputer I (Kat. Nr. 70019).

Themen

  • Eingabe, Verarbeitung, Ausgabe
    Zerlegung von Prozessen in die drei Elemente Eingabe, Verarbeitung und Ausgabe
    Einlesen von Daten, Ausgeben von Daten, einfache, lineare Programmabläufe
    Zusammenhang zwischen Bitmustern und Hex-Zahlen
    Assembler-Befehle IN und OUT, HLT, NOP
    Codierung von Daten, BCD-Umwandlung, Umgang mit dem Werkzeug Bitbox
    erster Umgang mit Tabellen
  • Endlosschleife
    unbedingte Sprünge, Endlosschleifen, Setzen und Löschen bestimmter Bits mit AND und OR, Assembler-Befehle JMP, ORI, ANI
  • Zählen
    Wiederholung von Programmabläufen durch Schleifen, verschiedene Methoden der Schleifenprogrammierung, Bedingungen, Assembler-Befehle INR, DCR, JNZ
  • Kaskadieren
    verschachtelte Schleifen, Zählen mit Registerpaaren, Assembler-Befehle LXI, DCX, CMP
  • Delay (Verzögerung)
    endliche Arbeitsgeschwindigkeit des Prozessors, Taktfrequenz,
    Dekrementierschleifen, Inkrementierschleifen
  • Unterprogrammaufrufe
    Unterprogramme, Stapelverarbeitung
    Erstellung größerer Programme aus einer Sammlung von Unterprogrammen
    Bedeutung des Stacks, Rettung von Registerinhalten, Assembler-Befehle CALL, RET
  • Tabellenverarbeitung
    Erleichterung der Programmierung durch Verwendung von Tabellen
  • Reaktion auf eine Eingabe
    Bedingte Verzweigungen
  • Interruptsteuerung
    Interruptsteuerung des Mikroprozessors
  • Digital-Analog-Wandlung
    Funktionsweise des DA-Bausteins, Prinzip der DA-Wandlung
    Umwandlung digitaler Informationen in analoge, Synthetisierung von Kurvenverläufen
  • Analog-Digital-Wandlung
    Verwendung des DA-Bausteins als AD-Wandler, AD-Wandlung anhand des Rampenverfahrens
  • Binäres Wägeverfahren
    AD-Wandlung anhand des binären Wägeverfahrens
  • Serielle Datenübertragung mit V.24 (RS-232)
    Unterschiede zwischen serieller und paralleler Datenübertragung
    asynchrone Datenübertragung, Vor- und Nachteile der Verfahren
    Der V.24 Standard, Der Baustein USART 8251
  • V.24 (RS-232) in der Praxis
    Handshaking mit RTS, CTS
  • Übertragungsfehler

Zusätzlich erforderlich:
70019 COM3LAB-Kurs Mikrocomputertechnik I

Läuft unter Windows 2000/XP/Vista/7 (nur 32-Bit)

Läuft unter Windows 2000/XP/Vista/7 (nur 32-Bit)
Seiteninhalt drucken

Kontaktieren Sie uns

Für Angebote und Beratung zu Produkten und Versuchen:

Sie erreichen uns


Fragen zu Bestellungen und zur Auftrags- und Reklamationsabwicklung:

Sie erreichen uns


Technischer Service & Support:

Online Service Portal
Sie haben Fragen oder Anregungen zu unseren Geräten, Produkten, Versuchen bzw. Ausstattungen oder zu unserer Software? Sie benötigen Ersatzteile? FORMULAR

Reparaturservice
Sie möchten eine Reparatur anmelden? FORMULAR

Kontakt