COM3LAB Kurs: Mikrocomputertechnik II

LD % 70020
COM3LAB Kurs: Mikrocomputertechnik II
COM3LAB Kurs: Mikrocomputertechnik II

Dieses Produkt ist ein Gefahrgut und über den Webshop nicht bestellbar.

Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, wenn Sie Gefahrgüter bestellen wollen oder weitere Fragen haben.
Dieses Experiment/diese Ausstattung enthält ein oder mehrere Gefahrgüter.
Diese sind über unseren Webshop nicht erhältlich.
Sie können das Experiment/die Ausstattung ohne die Gefahrgüter bestellen.


Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, wenn Sie Gefahrgüter bestellen wollen oder weitere Fragen haben.
E-Mail: webshopat@ld-didactic.de
Telefon:+49 (0) 22 33 / 604 – 318
Zum Kontaktformular

˟

Request an offer

Thank you for your inquiry. We will get back to you as soon as possible.

˟
Nur noch wenige Artikel verfügbar.

Zwischenverkauf vorbehalten. Zu alternativen Produkten lassen Sie sich gerne von unserer Angebotsabteilung (+49(0)2233/604-199) beraten.

Beschreibung

Ergänzungskurs zu Themen der weiterführenden Mikrocomputertechnik, bestehend aus einem Hardware Schlüssel (Dongle) zur Freigabe zusätzlicher Experimente auf dem Experimentierboard des COM3LAB Kurses Mikrocomputer I (Kat. Nr. 70019).

Themen

  • Eingabe, Verarbeitung, Ausgabe
    Zerlegung von Prozessen in die drei Elemente Eingabe, Verarbeitung und Ausgabe
    Einlesen von Daten, Ausgeben von Daten, einfache, lineare Programmabläufe
    Zusammenhang zwischen Bitmustern und Hex-Zahlen
    Assembler-Befehle IN und OUT, HLT, NOP
    Codierung von Daten, BCD-Umwandlung, Umgang mit dem Werkzeug Bitbox
    erster Umgang mit Tabellen
  • Endlosschleife
    unbedingte Sprünge, Endlosschleifen, Setzen und Löschen bestimmter Bits mit AND und OR, Assembler-Befehle JMP, ORI, ANI
  • Zählen
    Wiederholung von Programmabläufen durch Schleifen, verschiedene Methoden der Schleifenprogrammierung, Bedingungen, Assembler-Befehle INR, DCR, JNZ
  • Kaskadieren
    verschachtelte Schleifen, Zählen mit Registerpaaren, Assembler-Befehle LXI, DCX, CMP
  • Delay (Verzögerung)
    endliche Arbeitsgeschwindigkeit des Prozessors, Taktfrequenz,
    Dekrementierschleifen, Inkrementierschleifen
  • Unterprogrammaufrufe
    Unterprogramme, Stapelverarbeitung
    Erstellung größerer Programme aus einer Sammlung von Unterprogrammen
    Bedeutung des Stacks, Rettung von Registerinhalten, Assembler-Befehle CALL, RET
  • Tabellenverarbeitung
    Erleichterung der Programmierung durch Verwendung von Tabellen
  • Reaktion auf eine Eingabe
    Bedingte Verzweigungen
  • Interruptsteuerung
    Interruptsteuerung des Mikroprozessors
  • Digital-Analog-Wandlung
    Funktionsweise des DA-Bausteins, Prinzip der DA-Wandlung
    Umwandlung digitaler Informationen in analoge, Synthetisierung von Kurvenverläufen
  • Analog-Digital-Wandlung
    Verwendung des DA-Bausteins als AD-Wandler, AD-Wandlung anhand des Rampenverfahrens
  • Binäres Wägeverfahren
    AD-Wandlung anhand des binären Wägeverfahrens
  • Serielle Datenübertragung mit V.24 (RS-232)
    Unterschiede zwischen serieller und paralleler Datenübertragung
    asynchrone Datenübertragung, Vor- und Nachteile der Verfahren
    Der V.24 Standard, Der Baustein USART 8251
  • V.24 (RS-232) in der Praxis
    Handshaking mit RTS, CTS
  • Übertragungsfehler

Zusätzlich erforderlich:
70019 COM3LAB-Kurs Mikrocomputertechnik I

Läuft unter Windows 2000/XP/Vista/7 (nur 32-Bit)

Läuft unter Windows 2000/XP/Vista/7 (nur 32-Bit)
Seiteninhalt drucken

Kontaktieren Sie uns

Wir sind weltweit durch Händler vertreten.

 Für Angebote und Beratung zu Produkten und Versuchen:

Fragen zu Bestellungen und zur Auftragsabwicklung:
Technische Service-Hotline und Reklamationen:
Klicken Sie hier zum Kontaktformular und zur Postanschrift.

Kontakt