CAN FD-Interface, STE 6/100/200

LD 758213
CAN FD-Interface, STE 6/100/200
CAN FD-Interface, STE 6/100/200

Dieses Produkt ist ein Gefahrgut und über den Webshop nicht bestellbar.

Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, wenn Sie Gefahrgüter bestellen wollen oder weitere Fragen haben.
Dieses Experiment/diese Ausstattung enthält ein oder mehrere Gefahrgüter.
Diese sind über unseren Webshop nicht erhältlich.
Sie können das Experiment/die Ausstattung ohne die Gefahrgüter bestellen.


Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, wenn Sie Gefahrgüter bestellen wollen oder weitere Fragen haben.
E-Mail: webshopat@ld-didactic.de
Telefon:+49 (0) 22 33 / 604 – 318
Zum Kontaktformular

˟

Request an offer

Thank you for your inquiry. We will get back to you as soon as possible.

˟

Beschreibung

Moderner CAN-FD-Datenbusknoten zur Erzeugung von CAN FD Botschaften und zur Umwandlung von klassischen CAN 2.0 und CAN FD Botschaften.

Erzeugung von CAN FD Botschaften

Der Baustein erzeugt CAN FD Botschaften wie sie in modernsten Fahrzeugen eingesetzt werden, die praxisnah mit einem digitalen Speicheroszilloskop (DSO) untersucht werden können. Im Gegensatz zu Originalsteuergeräten ist er so programmiert, dass er zusammen mit dem DSO betrieben werden kann, ohne in den Error-Modus zu schalten - also ohne ein zweites Steuergerät am Bus.
Die Bitratenumschaltung während der eigentlichen Datenübertragung kann im Betrieb zu- und abgeschaltet werden um den Effekt im Oszillogramm besser erkennen zu können.
In Verbindung mit einem CAN-Datenanalyser können die Inhalte der Botschaften tabellarisch oder fortlaufend dargestellt und ausgewertet werden. Das ist besonders interessant für die weiterführenden Aufgaben zur:

Umwandlung von CAN-Botschaften

Empfangene CAN 2.0 Botschaften können in CAN FD Botschaften umgewandelt werden und umgekehrt. Somit kann das Zusammenfügen mehrerer klassischer Botschaften zu einer "Highspeed"-Botschaft didaktisch aufbereitet untersucht werden und mit einem weiteren Steckbaustein kann eine CAN FD Übertragungsstrecke aufgebaut werden.

Lerninhalte

  • Verstehen der Anforderungen von CAN Datenbussen im modernen Fahrzeug
  • Erkennen der Unterschiede zwischen klassischem CAN und CAN-FD im Oszillogramm
  • Durchführung problemorientierter Fehlersuche durch Spannungsmessung
  • Verständnis der CAN-FD Protokollstruktur und deren Interpretation
  • Durchführung problemorientierter Fehlersuche durch Protokollanalyse

Durch den farbigen Oberflächendruck ist eine klare Erkennung und Zuordnung der Anschlüsse gewährleistet.

Gerätemerkmale

  • Plug&Play - einstecken und messen
  • Errormodusunterdrückung bei fehlender Arbitrierung
  • Dual-CAN-Interface auf FPGA-Basis
  • BRS-Umschaltung mit externem Schalter im laufenden Betrieb
  • Konfigurationsänderungen ohne Neustart
  • Firmware aktualisierbar

Im Rahmen der problemorientierten Ausbildung (PBT-Problem Based Training) werden mithilfe der Begleitunterlagen im Lab Doc-Format praxisnahe Lernsituation dargestellt und Systemfehler sowie deren Ursachen bestimmt.

Technische Daten

  • Versorgungsspannung: U = 11,5 - 13,5 V=
  • CAN-Bus 1: 2.0 Class C, 500 kbps
  • CAN-Bus 2: FD Class C, 500 kbps
  • Bitratenumschaltung: 500 kbps / 4 Mbps

Zugehörige Dokumente

PDF (Gebrauchsanweisung) PDF (Gebrauchsanweisung) [758 213] CAN FD-Interface, STE 6/100/200
Seiteninhalt drucken

Kontaktieren Sie uns

Für Angebote und Beratung zu Produkten und Versuchen:

Sie erreichen uns


Fragen zu Bestellungen und zur Auftrags- und Reklamationsabwicklung:

Sie erreichen uns


Technischer Service & Support:

Online Service Portal
Sie haben Fragen oder Anregungen zu unseren Geräten, Produkten, Versuchen bzw. Ausstattungen oder zu unserer Software? Sie benötigen Ersatzteile? FORMULAR

Reparaturservice
Sie möchten eine Reparatur anmelden? FORMULAR

Kontakt