Seifenherstellung nach dem Carbonatverfahren

LC4.5.3.2
Seifenherstellung nach dem Carbonatverfahren
Seifenherstellung nach dem Carbonatverfahren

Beschreibung

Seifen können durch Verseifung von Fetten oder durch Neutralisation von Fettsäuren hergestellt werden. In diesem Versuch sollen die Schülerinnen und Schüler Seife nach dem Carbonatverfahren herstellen, also durch Neutralisation von Fettsäuren. Die Schülerinnen und Schüler erfahren dabei, dass diese Reaktion einfach durchzuführen ist und die entstehende Seife direkt in weiteren Experimenten verwendet werden kann. Sie untersuchen das Schaumverhalten und das Emulgiervermögen der hergestellten Seife.

Ausstattungsdetails

1 6735600  4 
Natriumcarbonat, wasserfrei, 100 g LD
GHS07 Achtung H319
1 6753410  4 
Wasser, rein, 5 l LD
1 30945  4 
Allschreibstift LD
1 666003
Pipettierball (Peleusball) LD
1 665997  4 
Messpipette 10 ml LD
3 6659541  8 
Pipettenhütchen LD
3 6659531  8 
Tropfpipette 150 mm x 7 mm Ø LD
1 667057  8 
Reagenzglasgestell Metall 20 mm Ø LD
3 6640421  4 
Reagenzglas Fiolax 16 mm x 160 mm LD
3 667253
Gummistopfen voll, 14...18 mm Ø LD
1 610010
Laborschutzbrille Focomax LD
1 6740000  4 
Ölsäure, 50 ml LD
Seiteninhalt drucken

Kontaktieren Sie uns

Für Angebote und Beratung zu Produkten und Versuchen:
Fragen zu Bestellungen und zur Auftrags- und Reklamationsabwicklung:
Technische Service-Hotline:
Klicken Sie hier zum Kontaktformular und zur Postanschrift.
Ihren persönlichen Fachberater finden Sie hier: IHR ANSPRECHPARTNER

Kontakt