Grundlagen der Frequenzumrichtertechnik

VE2.5.3.2
Grundlagen der Frequenzumrichtertechnik

Dieses Produkt ist ein Gefahrgut und über den Webshop nicht bestellbar.

Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, wenn Sie Gefahrgüter bestellen wollen oder weitere Fragen haben.
Dieses Experiment/diese Ausstattung enthält ein oder mehrere Gefahrgüter.
Diese sind über unseren Webshop nicht erhältlich.
Sie können das Experiment/die Ausstattung ohne die Gefahrgüter bestellen.


Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, wenn Sie Gefahrgüter bestellen wollen oder weitere Fragen haben.
E-Mail: webshopat@ld-didactic.de
Telefon:+49 (0) 22 33 / 604 – 318
Zum Kontaktformular

˟

Request an offer

Thank you for your inquiry. We will get back to you as soon as possible.

˟

Beschreibung

Dieses Laborpraktikum arbeitet mit Experimentierplatten im Profilrahmen. Die Stromversorgung für den Frequenzumrichter erfolgt direkt aus dem öffentlichen Versorgungsnetz (Netzspannung 230 V).

Lernziele

  • Schutzmaßnahmen und elektrische Sicherheit
  • Baugruppen eines Frequenzumrichters mit Spannungszwischenkreis
  • Parametrierung von Frequenzumrichtern
  • Erlangung von Messkompetenz

Die Ausstattung bietet Einblick in die Schaltungstechnik von Frequenzumrichtern mit Spannungszwischenkreis. Messungen werden an den Baugruppen eines speziellen didaktischen Frequenzumrichters durchgeführt. Die Versuche verwenden eine statisch elektronische Last, das erleichtert die Auswertung von Strom- und Spannungsverläufen. Auch das Drehfeld mit variabler Drehfeldfrequenz wird untersucht. Folgende Baugruppen sind zugänglich:

  • Eingangsbrückengleichrichter mit Zwischenkreiskondensator
  • Brems-Chopper
  • Wechselrichter

Die Studenten arbeiten im Energielabor mit Netzspannung. Das Durchführen der Versuche erfolgt nach Handbuch.

Die Versuche sind auf mittleres bis hohes Lernniveau konzipiert.

Themen

  • Drehfeld und Raumzeiger
  • Speisung mit Sinusspannung aus einem normalen Drehstromnetz
  • Raumzeigerdarstellung
  • Erzeugung eines Drehfeldes aus einer Gleichspannung
  • Inbetriebnahme des Umrichters
  • Fehlerfreies Einschalten der Netzspannung
  • Einschalten des Eingangsgleichrichters
  • Abschalten des Umrichters
  • Entladung des Pufferkondensators
  • Untersuchung des Eingangs-Gleichrichters
  • Verhalten bei Vollaussteuerung Cl = 00
  • Steuerkennlinie
  • Belastung
  • Ansteuerung mit externer Steuerspannung
  • Untersuchung des Ausgangs-Wechselrichters
  • Einzelansteuerung der Leistungstransistoren
  • Drehfelderzeugung
  • Belastung mit ohmscher Last

Ausstattungsdetails

1 7735297 Universal Umrichter LD
1 735065  4  Gleichrichter B6, 3X400 V/10 A LD
1 73509  8  Last-Leistungselektronik LD
1 735296  4  Umrichter Ein-/Ausgabe LD
Literatur:
1 565431 LIT: Leistungselektronik u. Antriebstechnik, T 12.4.3 (in deutsch) LD
1 565432 * LIT: Leistungselektronik u. Antriebstechnik, T 12.4.3 (in englisch) LD
Messgeräte, mit digitaler Messwerterfassung CASSY:
1 7735290 Converter Controller CASSY LD
1 524220  4  CASSY Lab 2 LD
Versorgungsgeräte:
1 72680  8  * Transformator 45/90, 3N LD
1 72609  8  Profilrahmen T130, zweizeilig LD
1 50059  4  Sicherheits-Verbindungsstecker, schwarz, Satz 10 LD
1 500851  4  Sicherheits-Experimentierkabel, 32 A, Satz 32 LD
1 500852  4  Sicherheits-Experimentierkabel 32 A, gelb/grün, Satz 10 LD

Mit * gekennzeichnete Artikel sind nicht zwingend erforderlich, werden jedoch zur Durchführung des Versuchs empfohlen.

Seiteninhalt drucken

Kontaktieren Sie uns

Für Angebote und Beratung zu Produkten und Versuchen:
Fragen zu Bestellungen und zur Auftrags- und Reklamationsabwicklung:
Technische Service-Hotline:
Klicken Sie hier zum Kontaktformular und zur Postanschrift.
Ihren persönlichen Fachberater finden Sie hier: IHR ANSPRECHPARTNER

Kontakt