Ozonlochproblematik

VC5.3.2.2
Ozonlochproblematik
Ozonlochproblematik

Dieses Produkt ist ein Gefahrgut und über den Webshop nicht bestellbar.

Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, wenn Sie Gefahrgüter bestellen wollen oder weitere Fragen haben.
Dieses Experiment/diese Ausstattung enthält ein oder mehrere Gefahrgüter.
Diese sind über unseren Webshop nicht erhältlich.
Sie können das Experiment/die Ausstattung ohne die Gefahrgüter bestellen.


Bitte kontaktieren Sie unser Kundenzentrum, wenn Sie Gefahrgüter bestellen wollen oder weitere Fragen haben.
E-Mail: webshopat@ld-didactic.de
Telefon:+49 (0) 22 33 / 604 – 318
Zum Kontaktformular

˟

Request an offer

Thank you for your inquiry. We will get back to you as soon as possible.

˟

Beschreibung

Im Versuch C5.3.2.2 wird mit dem UV-IR-VIS-Experimentierkit die Absorption von UV-C-Strahlung durch Ozon und die Bildung und der Zerfall von Ozon gezeigt. Die Ozonschicht in der Stratosphäre (15 km ... 50 km Höhe) ist von existenzieller Bedeutung für das Leben auf der Erde. Ohne ihre schützende Wirkung wäre durch die starke kurzwellige UV-Strahlung kein Leben außerhalb des Wassers möglich. Die Ozonschicht wirkt als Filter für Strahlung von 220 bis 310 nm. Dadurch wird die UV-C-Strahlung (220 nm ... 280 nm) völlig und die UV-B-Strahlung (280 nm ... 320 nm) zum größten Teil absorbiert.

Eine Verringerung der Ozonkonzentration (Ozonschwund, „Ozonloch“) führt deshalb zu einer erhöhten Intensität der biologisch wirksamen UV-B-Strahlung. Dies kann bei Pflanzen zu Schädigungen und damit verminderten Ernteerträgen führen. Auch das Phytoplankton (Algenarten in der oberen Wasserschicht des Ozeans) ist betroffen – ein wichtiges Glied in der Nahrungskette der Meere. Da es außerdem erhebliche Mengen Kohlendioxid aufnimmt, ist es wesentlicher Bestandteil des Kohlenstoffkreislaufs und steht in Zusammenhang mit dem Treibhauseffekt.
Ozon bildet sich in der Stratosphäre durch Einwirkung harter UV-Strahlung auf Sauerstoff.

Ausstattungsdetails

1 666265 UV-IR-VIS-Versuchskit LD
1 524005W  8  Mobile-CASSY 2 WLAN LD
1 524220  4  CASSY Lab 2 LD
1 5240511  4  Lux-Adapter S LD
1 666246 UV-C-Sensor LD
1 667818 Betriebsgerät für Funkenstrecke LD
1 500621  4  Sicherheits-Experimentierkabel 50 cm, rot LD
1 500622  4  Sicherheits-Experimentierkabel 50 cm, blau LD
1 667489  4  Schnabelklemmen, isoliert, Satz 2 LD
1 667241  4  Gummigebläse, einfach LD
1 665957  4  Dosierspritze 1 ml LD
1 603030  8  Kanüle 0,6 mm Ø, Satz 10 LD
1 6716600  4  Dichlormethan, 250 ml LD
GHS08 Achtung H351
1 zusätzlich erforderlich: PC mit Windows 7 oder höher und WLAN oder USB-Anschluss

Versuchsanleitung

PDF (Versuchsanleitung) PDF (Versuchsanleitung) C5.3.2.2 Ozonlochproblematik
Seiteninhalt drucken

Kontaktieren Sie uns

Für Angebote und Beratung zu Produkten und Versuchen:

Sie erreichen uns


Fragen zu Bestellungen und zur Auftrags- und Reklamationsabwicklung:

Sie erreichen uns


Technischer Service & Support:

Online Service Portal
Sie haben Fragen oder Anregungen zu unseren Geräten, Produkten, Versuchen bzw. Ausstattungen oder zu unserer Software? Sie benötigen Ersatzteile? FORMULAR

Reparaturservice
Sie möchten eine Reparatur anmelden? FORMULAR

Kontakt