Nucleophile Addition an die Carbonylgruppe

LC2.5.1.2
Nucleophile Addition an die Carbonylgruppe
Nucleophile Addition an die Carbonylgruppe

Beschreibung

Bei einer Additionsreaktion in der organischen Chemie werden zwei oder mehr Moleküle miteinander verbunden. Dabei folgt sie dem Schema A + B → C. Es wird zwischen einer nucleophilen und einer elektrophilen Additionsreaktion unterschieden. Die Bezeichnung nucleophil oder elektrophil bezieht sich dabei auf das Molekül oder Atom, welches die Kohlenstoffkette angreift.

An Carbonylen, z.B. bei Aceton kann eine nucleophile Addition stattfinden. Nucleophile zerstören dabei die Carbonyl-Bindung. In diesem Experiment werden die Schülerinnen und Schüler selbst eine nucleophile Additionsreaktion an Aceton durchführen und so die allgemeinen Charakteristika einer nucleophilen Addition kennenlernen.

Ausstattungsdetails

1 667057  4 
Reagenzglasgestell Metall 20 mm Ø LD
1 666003  4 
Pipettierball (Peleusball) LD
2 665997  4 
Messpipette 10 ml LD
1 667253  4 
Gummistopfen voll, 14...18 mm Ø LD
1 6640421  4 
Reagenzglas Fiolax 16 mm x 160 mm LD
1 610010  8 
Laborschutzbrille Focomax LD
1 6736780  4 
Natriumhydrogensulfitlösung 40 %, 250 ml LD
GHS07 H302 EUH031
1 6700400  4 
Aceton, 250 ml LD
GHS02GHS07 H225 H319 EUH066 H336
Seiteninhalt drucken

Kontaktieren Sie uns

Für Angebote und Beratung zu Produkten und Versuchen:

Sie erreichen uns


Fragen zu Bestellungen und zur Auftrags- und Reklamationsabwicklung:

Sie erreichen uns


Technischer Service & Support:

Online Service Portal
Sie haben Fragen oder Anregungen zu unseren Geräten, Produkten, Versuchen bzw. Ausstattungen oder zu unserer Software? Sie benötigen Ersatzteile? FORMULAR

Reparaturservice
Sie möchten eine Reparatur anmelden? FORMULAR

Kontakt